Italienische Lasagne für die Gartenparty – so schmeckt der Sommer!

Das schönste am Sommer ist eine Gartenparty mit Familie und lieben Freunden. So gibt’s zu meinem Geburtstag Mitte Juni immer eine sommerliche Gartenparty. Und was gibt’s zu essen?

Das ist jedes mal DIE Frage – es soll zum Sommer passen und ich will nicht die ganze Zeit in der Küche verbringen, sondern bei den Gästen sein. Alle müssen satt werden, aber noch viel wichtiger: es soll einfach richtig gut schmecken!

Eine italienische Lasage ist köstlich und lässt sich perfekt am Vortag zubereiten. Am Partytag muss sie nur noch in den Ofen – und mit viel Salat wird sie sommerlich leicht. Italienischer Flair inklusive!

 

Italienische Lasagne

Lasagne nach italienischen Rezept – hol dir den Sommer & Italien in den Garten!

Italienische Lasagne steht ein bisschen im Verruf als Dickmacher. Mit viel Fleisch, gutem Käse, Pasta und cremiger Bechamelsauce ist das auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Manch einer ersetzt daher das Fleisch zum Teil mit Gemüse – davon bin ich eher kein Fan.

Lieber koche ich eine anständige Lasagne Bolognese und reiche viel frischen Salat dazu oder koche die Lasagne als vegetarische Variante. Das um und auf sind aber frische Zutaten und italienische Kräuter am besten frisch aus dem Garten – so holst du dir den Duft und den Geschack Italiens nach Hause!

Frisches Basilikum, Parmesan, sonnengereifte Tomaten

Die Küche in Italien duftet nach frischem Basilikum, Tomaten und frisch geriebenen Parmesan!

Die Küche in Italien duftet nach frischem Basilikum, sonnengereiften Tomaten und frisch geriebenen Parmesan!

Sauce Bolognese (ca. 4 Portionen):

  • 1 Zwiebel
  • 500g Rinderfaschiertes
  • Olivenöl
  • 1/6 ltr. Rotwein
  • ca 4-5 reife Tomaten oder 500ml fertige Tomatensauce im Glas
  • 1-2 Zehen Knoblauch, Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • viel frischer Oregano, Basilikum und Petersilie

Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Faschiertes beigeben und kräftig durchrösten; mit Rotwein ablöschen; fertige Tomatensauce oder noch besser frische Sommertomaten (blanchiert, geschält und klein gewürfelt) dazugeben, eine gute Brise Zucker zu den Tomaten geben- Tomaten brauchen Zucker, damit sie ihren Geschmack richtig intensiv entfalten können!

eine gute Hand voll frisch gehackter Kräuter dazugeben und ca. 1 Stunde köcheln bzw. einreduzieren lassen

Bechamelsauce

  • 30g Butter
  • 40g Mehl
  • 1/2 ltr. Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuß
  • Zitronensaft

Butter im Topf schmelzen, Mehl mit dem Schneebesen unterrühren und anschwitzen, Milch nach und nach einrühren – von dick auf dünn rühren, damit die Sauce nicht klumpt

mit Salz, Pfeffer, einer Brise Muskatnuß und Zitronensaft abschmecken; ca. 1/2 Stunde auf kleiner Stufe köcheln lassen – so verliert die Sauce den Mehlgeschmack! Umrühren nicht vergessen, damit sie nicht anbrennt!!!

Lasagne

  • 9-12 Lasagneblätter
  • 100g Parmesan
  • 125g Mozarella
  • Butter für die Form

Frischen! Parmesan reiben, Mozarella in kleine Würfel schneiden und Auflaufform buttern; Boden mit einer Schicht Nudelblätter belegen, je eine Schicht Sauce Bolognese und Bechamelsauce darauf geben, mit etwas Parmesan und Mozarella betreuen – Vorgang wiederholen bis alle Zutaten verbraucht sind bzw. die Form voll ist.

Für die letzte Schicht soll aber noch eine kräftige Lage Bechamel und Käse reserviert bleiben!

Die Lasagne 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank belassen (ist dazu keine Zeit, musst du die Lasagneblätter unbedingt einweichen!); ca. 45 Minuten bis 1 Stunde bei 180 Grad  im Rohr goldbraun backen!

Vegetarische Variante: das Fleisch in der Sauce Bolognese einfach durch Gemüse ersetzen zB Spinat, Melanzani, Zucchini, Mangold … aber auch jedes andere Gemüse nach Vorliebe, Saison und Geschmack!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe & Viel Spaß beim Nachkochen!