Wandern & Kulinarik im Waldviertel

Heini Staudinger (Waldviertler Schuhe) hat die Ottensteiner Stauseen einmal als seinen „Pool“ bezeichnet – naturnahe, sauber & viel größer als der in jeder Luxus Villa. Und ja, er hat recht, die Seen sind ein bezauberndes familienfreundliches Wandergebiet in atemberaubender Naturkulisse.

Wirt im Demutsgraben

Wirt im Demutsgraben – absolut authentisch von der Gaststube bis zu den Wirtsleuten!

Und ganz in der Nähe gibt es ein kulinarisches Kleinod – den „Wirt im Demutsgraben“ bei Zwettl. Absolut retro – aber original. Nicht künstlich auf alt gemacht, sondern echt und authentisch – von der Gaststube und bis zum ehrlichen Charme der Wirtsleute.

Schweinsbratl mit Waldviertler Knödel

Schweinsbratl mit fantastisch flaumigen Waldviertler Knödel wahlweise mit Kraut- oder gemischen Salat mit sehr guter Marinade.

Original Waldviertler Gerichte wie gebackenene Karpfenfilets, Rahmbeuscherl, Milzschnitten Suppe und Waldviertler Knödel stehen genauso auf der Karte wie Rehrücken, Schweinsbratl, Schnitzerl mit Erdäpfelsalat, vegane! Knödel und Marchfelder Spargelrisotto.

Beef Tartare

Beef Tartare – fein gehackt und nicht faschiert, so ist mir das Beef am Liebsten! Dazu gibt’s Caramelbutter – sehr spannend und richtig gut!

Rehrücken mit Polentaknöderl & Spargel

Rehrücken mit Polentaknöderl & Spargel – perfekt rosa und zart der Rehrücken – besser geht’s nicht! Das Reh übrigens aus der eigenen Jagd.

Weine gibt’s von Deim, Dockner, Nittnaus und Heinrich – naja eh, kann ja nicht alles ganz perfekt sein. Der Blaufränkische vom Heinrich ist auch ganz ordentlich und passt schon recht gut zum Rehrücken.

Hausgemachte Cremeschnitte

Hausgemachte Cremeschnitte – absolut sensationell diese sündige Schnitte!

Nicht zu süß, luftig, vanilig-  dabei mag ich Cremeschnitten normalerweise gar nicht soooo gerne –  aber die hat mich wirklich überzeugt! Generell sollte man sich einen kleinen Hunger für die Nachspeisen reservieren – wie der Blick in die Speisekarte zeigt!

Wirt im Demutsgraben

Beim Hinausgehen ist grad keiner der Wirtsleute in der Gaststube – die Wirtin sieht uns aber vom Küchenfenster aus und winkt fröhlich! Ich freu mich über die herzliche Geste und winke zurück – ja, wir kommen sehr gerne wieder!

Waldviertler Erdäpfel

Am Heimweg kaufen wir noch schnell einen Sack Waldviertler Ditta vom SB-Stand direkt beim Bio Bauern.

Insgesamt ein wunderbarer Ausflug – nur etwa eine Autostunde von Tragwein entfernt. Übrigens, die Ottensteiner Stauseen waren 2019 die NÖ Landessieger bei der ORF-Sendung „Neun Plätze – neun Schätze“ (3. in der Österreichwertung).

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe, Mona Eder