Warmer Germteigstriezel zum Sonntagsfrühstück

Der Duft von frischem Kaffee und ofenwarmen Germteigstriezel – das holt selbst die Langschläfer aus dem warmen Bett an den Frühstückstisch. Ich mache den Teig gerne am Vortag und stelle ihn über Nacht in den Keller. Dort hat es ca. 10-12° Grad. Bei dieser Temperatur geht der Teig nur sehr langsam und passt genau für den nächsten Morgen.

Dann heißt es nur mehr Zopf flechten und ab in den Ofen. So hast du ruckzuck einen ofenfrischen Germteigstriezel fürs Frühstück mit deinen Lieben und musst dafür nicht einmal das Haus verlassen. Genial, oder?

Zutaten für 2 Striezel:

  • 650g Weizenmehl glatt, Type 700
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Würfel Germ
  • 100g zimmerwarme Butter
  • 1/4 Liter lauwarme Milch
  • 1 Brise Salz
  • Rosinen nach Geschmack
  • Hagelzucker oder Mandelsplitter zum Bestreuen

Zubereitung:

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten; möchtest du Rosinen dazu geben jetzt mit der Hand in den Teig einarbeiten; zugedeckt ca. 30min rasten lassen (oder über Nacht kühl stellen);

Den Teig pro Striezel in 4 gleich große Teiglinge teilen (ca. 150g) und zu 4 gleich langen Strängen ausrollen; nimm dazu kein oder nur ganz wenig Mehl; der Teig ist geschmeidig und klebt nicht auf der Unterlage;

Germteigstriezel

Striezel flechten – siehe Video! 1 Ei mit einem kleinen Schuss Milch verquirlen und den Striezel damit bestreichen; mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreichen;

Germteigstriezel

im Rohr ca. 20-25min backen; Am besten schmeckt er ganz frisch und noch lauwarm;

Germteigstriezel

Video ansehen

Viel Freude beim Nachkochen & Bon Appetit!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe, Mona Eder