Topfen-Mürbteig-Tarte mit Tomaten und grünem Spargel

Diese Topfen-Mürbteig-Tarte ist eine köstliche Hommage an den Sommer. Der Topfen-Mürbteig ist leichter und lässt sich mühelos verarbeiten, wodurch die Zubereitung zum Kinderspiel wird. Die Kombination aus saftigen Cherrytomaten, frischem grünem Spargel und einer cremigen Füllung aus Topfen und Käse auf einem knusprigen Mürbteigboden macht diese Tarte zu einem wahren Genuss.

Perfekt für ein leichtes Mittagessen oder als Highlight auf dem sommerlichen Buffet.

Zutaten: Boden für 1 große + 1 kleine Tarteform

  • 250g Mehl
  • 120g Topfen
  • 120g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 1 kräftige Prise Salz
  • Butter zum Einfetten der Form

Fülle:

  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Cherrytomaten
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 60 ml Schlagobers
  • 50 g Feta
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskat

 

Zubereitung:

Mürbteigboden:

  1. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung vorbereiten:

  1. Das untere Drittel des Spargels abschälen und die Spargelstangen halbieren.
  2. Tomaten waschen und halbieren oder vierteln.
  3. Eier, Milch und Schlagobers verquirlen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat kräftig würzen.
  4. Feta zerbröseln und mit dem geriebenen Parmesan untermischen.

Teig ausrollen und vorbacken:

  1. Tarteformen leicht buttern.
  2. Teig ausrollen, über die Form legen und die Tarteform auskleiden. Die Ränder abschneiden, erneut ausrollen und damit die kleine Form auskleiden.
  3. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und 10 Minuten im Backrohr vorbacken.

Tarte füllen und backen:

  1. Die vorgebackenen Böden aus dem Ofen nehmen und mit den Spargelstangen und Tomaten belegen.
  2. Die Eier-Milch-Käse-Masse über das Gemüse gießen.
  3. Die Tarte ca. 30 Minuten fertig backen, bis sie goldbraun ist.

Servieren:

  1. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und leicht überkühlen lassen, damit sich die Aromen intensiv entfalten.
  2. Dazu passen am besten bunte Blattsalate.

Mein Tipp: Die Teigmenge reicht für eine große (28 cm Durchmesser) und eine kleine Form. Ist dir die Menge zu viel, kannst du eine fertige, aber ungebackene Tarte gut in Frischhaltefolie einwickeln und so bis zu 4 Wochen einfrieren. Zum Backen lasse sie leicht antauen und gib sie dann direkt in den Ofen.

Viel Freude beim Nachkochen & Bon Appetit!

Viel Spaß beim Nachkochen!Pa

Alles Liebe, Mona Eder