SOMMERFRISCHE im Ausseerland

Das Ausseerland steht für Dirndl, naturnahen Fischfang und natürlich die romantische Liebesgeschichte des Herzherzogs Johann von Österreich mit der bürgerlichen Anna Plochl. Grade mal 15 Jahre soll die fesche Postmeisterstochter alt gewesen sein, als sich der Erzherzog unsterblich in sie verliebte. Kein Gspusi, sondern die ganz große Liebe ist das gewesen. Für sie verzichtete Johann auf die Thronfolge und kämpfte jahrelang am Habsburger Hof dafür, die bürgerliche Anna heiraten zu dürfen.

Anna Plochl ihrerseits war aber keineswegs die junge Gespielin des um 22 Jahre älteren Habsburgers, sondern die überaus starke und tüchtige Frau an der Seite des Visionärs und Querdenkers. Weil sie ihre Liebe vorerst geheim halten mussten, wurde sie Wirtschafterin am Brandhof – den damals visionären landwirtschaftlichen Musterhof des Erzherzogs. Letzlich war sie es, die den Brandhof zu wirtschaftlichen Erfolg führte.

Ganz nach dem Vorbild dieser starken Frau, hat sich Dirndl Designerin Bettina Grieshofer (Platzhirsch Dirndlerei Aussee) mit dem Bed & Breakfast Anna Plochl einen persönlichen Lebenstraum erfüllt. Mit Stil & excellenten Geschmack hat sie die alte Villa aus dem 19. Jahrhundert in ein Refugium zur Sommerfrische verwandelt.

Haus Anna Plochl

Die alte Substanz des Hauses liebevoll restauriert und mit modernem Interieur versetzt. Hochwertige Materialien und Stoffe im Ausseer Style gekonnt arrangiert und in Szene gesetzt, ohne irgendwelchen Kitsch zu bemühen. Die 8 Zimmer sind über die original knarrende Holzstiege erreichbar.

Haus Anna Plochl

Über die knarrende Stiege geht’s zu den Zimmern.

Passend zur Geschichte & Leben der Anna Plochl sind die Namen der Zimmer:  Zimmer Anna, Johann, Gräfin, Erzherzog, Meran, Postmeisterin, Kaiser und Baptist. Die Zimmer sind ausgestattet mit Loden-Boxspringbetten mit „Wölckchen-Decke“: ausgibiges Ausschlafen garantiert.

Haus Anna Plochl

Besonders schön auch das Badezimmer mit der alten Badewanne – dazu gibt’s extra weiche kuschelige Badetücher und -mäntel!

Haus Anna Plochl

Ist das Wetter fein, gibt’s Frühstück im Garten, entweder auf der Terrasse oder im gemütlichen Salettl.

Als Schlechtwetterprogramm steht die kleine Sauna zur Verfügung oder man macht es sich bei einem guten Buch im Salon gemütlich. Ein gutes Gläschen Wein gibt’s jederzeit aus dem hervorragend gefüllten Weinschrank.

Haus Anna Plochl

Gediegen und schön ist der Salon im Erdgeschoss!

Dazu bekommt man die liebevolle Gastfreundschaft der Bettina Grieshofer und Papa Willi, der guten Seele des Hauses. Man ist schnell beim Du und hat das Gefühl gute alte Freunde zu besuchen – so ist sie früher wohl gewesen, die Sommerfrische im Ausseerland!

 

ESSEN & GENIESSEN der Ausseer Küche!

Zur Sommerfrische gehört natürlich auch das gute Essen. Im Herbst und Winter steht viel Wild auf der Speisekarte – im Sommer ist es der Fisch, fangfrisch aus den regionalen Gewässern! Die Fischerei im Ausseerland hat lange Tradition und die angebotenen Forellen, Seesaiblinge und Reinanken stammen durchwegs aus Wildfang oder naturnahen Wildkulturen.

Ausseerland

Die in Gasthäusern, Restaurants und Fischerhütten offerierten Fische sind von hervorragender Qualität – in der einfachen Fischerhütte genauso, wie im Gourmetrestaurant. Eines sollte man aber immer: Reservieren! Vor allem am Abend sind die meisten Lokale sehr stark gebucht und man kriegt ohne Reservierung oft keinen Platz!

 

SOMMERFRISCHE Ausseer Kulinarik Tips:

FISCHERHÜTTE am Toplitzsee:

Die Fischerhütte am Toplitzsee ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer. Wunderschön und romantisch direkt am See gelegen, ist sie an schönen Tagen stark frequentiert. Bitte unbedingt reservieren! Die Küche ist bodenständig und sehr gut. Besonders empfehlenswert die Fischgerichte – Forelle, Saiblinge und Reinanken. Bezahlt wird der Fisch, wie in der Region üblich, nach tatsächlichem Gewicht.

Fischerhütte Toplitzsee

Schön ist die Fahrt mit der Plätte über den Toplitzsee, um den sich viele Geschichten ranken, zum Kammersee. Die Schiffsanlegestelle ist direkt bei der Hütte.

 

GASTHAUS ZUM HIRSCHEN, Altaussee

Bodenständige Ausseer Wirtshauskultur. Schön ist das alte holzgetäfelte Gastzimmer mit dem grünen Kachelofen – Dirndl & Lederhose sind hier zwar kein muss, in jedem Fall aber angebracht! Dazu gibt’s anständige gutbürgerliche Wirtshausküche mit regionalem Wild und frischen Fischen aus den nahen Seen. Serviert wird hier auch eine gute Portion Humor mit sympathischem, wenn auch eigenwilligem Charme.

Gasthaus zum Hirschen Altaussee

Wir genießen einen sehr guten Saibling, den der Chef für uns am Tisch auslöst. Dazu trinken wir auf Empfehlung einen leichten, sommerlich frischen Riesling.

 

GOURMET ATELIER Steirerhütte, Bad Mitterndorf

Experimentelle Gourmetküche für höchste Ansprüche. Steirer Gin Fizz oder Steirer Cuba Libre als Aperitif. Sushi, Sashimi und Tatare vom heimischen Seesaibling. Cut vom Dry Aged Beef vom Ennstaler Wagyo Rind, dazu Trüffelaschepommes und Seespargel als Beispiel. Gekocht und gegessen wird in lässig, eleganter Hüttenatmosphäre.

Überraschungsmenüs mit 3-6 Gängen, mit oder ohne Weinbegleitung – sehr empfehlenswert, wenn man sich einen Querschnitt durch die fantastische Küche verschaffen möchte! Für echte Gourmets und Genießer!

Gourmet Atelier Steirerhütte

Ein Blick in den Dry Aged Reifeschrank – das Fleischteil darf man sich selber aussuchen! Den Fisch übrigen auch!

 

Jausenstation Seewiese, Altauseer See

Der Begriff Jausenstation wirkt hier fast ein wenig unterdimensioniert. Zum Gastro-Imperium des Didi Mateschitz gehörend, wird hier in Postkartenidylle bodenständige warme und kalte Regionalküche serviert. In gewohnter Mateschitz Manier alles bis ins Detail arrangiert und perfekt umgesetzt – von der Küche bis zu den Dirndln der Kellnerinnen. Diese werden übrigens geschneidert in Bettina Grieshofers Platzhirsch Dirndlerei.

Jausenstation Seewiese

Erreichbar ist das Naturjuwel Seewiese übrigens nur per Schiff (Schiffanlegestelle Altaussee) oder zu Fuß über den Wanderweg um den See.

 

GEIGER ALM, Altaussee

Französich, alpine Küche in uriger Almhüttenromantik. Grad mal 20 Sitzplätze gibt’s auf der Geiger Alm – also unbedingt reservieren. Die Küche ist eine Top Adresse für Kenner und Gourmets, die sich über gefüllte Tauben, Gänseleber, Europäischen Hummer oder Backen, Herz & Fuß vom Altausseer Jung Ochs wagen. Die Weinkarte ist international und umfangreich – die Chefin empfiehlt aber professionell und gekonnt den richtigen Wein zum Gericht.

Geiger Alm Altaussee

Urig die Hütte, elegant und exquisit Küche und Interieur!

Zur Sommerfrische im Ausseerland – und zum Verdauen der wunderbaren Küche – gehört auch das Schwimmen, Wandern und Radfahren – Möglichkeiten dazu gibt’s unzählige. Altausseersee und Grundlsee sind herrlich erfrischend und weitgehend naturbelassen.

Altausseer See

Frühmorgens, kurz nach Sonnenaufgang am Altausseer See. Geheimnisvoll und fast mystisch wirkt die Stille um diese Tageszeit.

Eine schönen Sommer & gute sommerfrische Tage!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe, Mona Eder

Sommerfrische Ausseerland