Erdäpfelsuppe mit Schwammerl & Pilzen

Die Erdäpfelsuppe schmeckt auch ohne Schwammerl köstlich. Mit Pilzen und Schwammerl wird sie aber – zumindest für Schwammerlfreunde – zum kulinarischen Gedicht.

Es lässt sich beinahe jede Art von Pilzen verwenden – von selber gesuchten heimischen Waldpilzen und Eierschwammerln bis hin zu chinesischen Shiitake Pilzen, die es übrigens frisch und regional! von heimischen Pilzzüchtern gibt! (Gesehen zum Beispiel in der Grünhilde, Tragwein)

Erdäpfel Schwammerl Suppe

Zutaten:

  • 1 Zwiebel, Butter, Mehl
  • guten, milden Apfelessig (zB Bio Essigmacherinnen)
  • 2 mittelgroße Erdäpfel
  • ca. 250-300g Schwammerl (Eierschwammerl, Steinpilze,…)
  • Sauerrahm
  • Salz, frische Petersilie

Zubereitung: Zwiebel fein hacken, in Butter anschwitzen und mit ca. 2 EL Mehl stauben; die Mehlschwitze goldgelb rösten und mit einem guten Schuss Apfelessig ablöschen; mit Wasser nach und nach aufgießen – mit dem Schneebesen von dick auf dünn rühren, damit keine Klumpen entstehen.

Geschälte Erdäpfel vierteln und grob blättrig schneiden, in die Suppe geben, gut salzen und weich köcheln lassen; fein blättig geschnittene Pilze und Schwammerl (am besten schmeckts geschmischt) dazu geben und ca. 15min weiter köcheln lassen;

Erdäpfelsuppe Schwammerl Suppe

Mit Sauerrahm (mein persönlicher Lieblingssauerrahm kommt von den „Hoflieferanten“) und Salz abschmecken; mit frischer Petersilie servieren

Viel Freude beim Nachkochen & Genießen!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe, Mona Eder