Semmelkren, Apfelkren & Schnittlauchsauce

Semmelkren, Apfelkren & Schnittlauchsauce sind die besten Begleiter zu Tafelspitz und gekochtem Rindfleisch. Der Semmelkren ist typisch für das Mühlviertel, Apfelkren & Schnittlauchsauce sind recht beliebt im Wiener Raum.

Semmelkren ist einfach, köstlich und würzig – wer’s scharf mag, nimmt mehr Kren!

Semmelkren: 

  • 350 g Semmelwürfel
  • ca. 1/2 ltr. Rindsuppe (übrige Suppe vom Tafelspitz)
  • 2 EL Sauerrahm
  • frisch geriebener Kren!
  • Salz

Zubereitung: weite Pfanne erwärmen, Semmelwürfel hineingeben, Rindsuppe nach und nach dazugießen bis die Semmelwürfel völlig “angesoffen” sind, dabei mit dem Schneebesen kräftig rühren, Kren und Sauerrahm dazumischen und mit Salz abschmecken

Mein Tipp: unbedingt frischen Kren verwenden – bedampfter Kren aus dem Glas kann sein Aroma nicht entfalten und schmeckt ganz fad!

Frisch und fruchtig kommt der Apfelkren daher!

Apfelkren:

  • 400 g säuerliche Äpfel
  • ca. 15 g frisch geriebener Kren
  • 2 EL frisch gepresster Zironensaft
  • 1 EL gutes Pflanzenöl
  • Salz & Zucker

Variante 1: Äpfel fein reiben, mit Zitronensaft und den restlichen Zutaten vermischen und gleich servieren.

Variante 2: Äpfel wie zum Kompott dünsten (mit weniger Zucker), passieren, mit Kren und Salz abschmecken

Die Schnittlauchsauce ist ein bisschen gehaltvoll, aber einfach köstlich zum Tafelspitz!

Schnittlauchsauce:

  • 400 ml Milch
  • 2 rohe Eidotter
  • 2 gekochte Eier
  • 100 g Weißbrot ohne Rinde
  • 400 ml gutes Rapsöl
  • 1 Spritzer Apfelessig
  • Dijon-Senf
  • frischer Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Weißbrot in der Milch einweichen und danach ausdrücken
  2. ganze rohe Eier und die Dotter der gekochten Eier, Weißbrot, Essig, Salz und Pfeffer im Mixglas oder mit dem Stabmixer mixen
  3. Öl nach und nach untermixen –  wie zur Herstellung einer Mayonnaise
  4. Eiweißreste der gekochten Eier mit dem Messer fein hacken, unter die Masse rühren
  5. abschmecken und frisch geschnittenen Schnittlauch dazu geben

Diese Variante ist leichter und einfacher, eignet sich auch als schneller gesunder Dip!

Schnittlauchsauce – einfache, leichte Variante:

  • 150ml Joghurt
  • 150 ml Sauerrahm
  • 1 Bund frisch geschnittener Schnittlauch
  • Salz, Zitronsaft

Alle Zutaten vermischen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken – fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe & viel Spaß beim Nachkochen!